Personalrat für wissenschaftlich Beschäftigte

Nach den Bestimmungen des Landespersonalvertretungsgesetz NRW (LPVG) ist für wissenschaftlich Beschäftigte an Universitäten eine eigene Personalvertretung einzurichten. Der Personalrat für wissenschaftlich Beschäftigte an der Heinrich-Heine-Universität berät und vertritt wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fakultäten an der Universität.

Am 16. Juli 2011 trat ein novelliertes LPVG in NRW in Kraft. Der Vertretungskreis des Personalrats der wissenschaftlich Beschäftigten umfasst nun auch die Beamten auf Zeit, die wissenschaftlichen Hilfskräfte und die Lehrbeauftragten mit mindestens 4 Lehrveranstaltungsstunden. Neben den allgemeinen im Gesetz festgelegten Aufgaben ist der Personalrat insbesondere Ansprechpartner für tarif- und arbeitsrechtliche Fragen.

Regelung für Nebentätigkeiten, Honorar- und Werkverträge

Rektorin und Kanzler der HHU haben an alle Fakultäten ein Schreiben (s.u.) zur Handhabung von Nebentätigkeiten universitätseigener Beschäftigter an der HHU und zur grundsätzlichen Verfahrensweise beim Abschluss von Werk- und Dienstleistungsverträgen versandt.

Es enthält insbesondere Regelungen zu der Frage, ob und inwieweit Beschäftigte der HHU zusätzlich zu Ihrer Hauptbeschäftigung gleichzeitig oder unmittelbar im Anschluss daran Leistungen neben/an Stelle dieser Haupttätigkeit für die HHU...

Unsere Bitte - Teilen Sie uns Ihre E-Mail Adresse mit:

Wir bauen eine email-Liste auf, um Sie mit wichtigen Informationen oder Einladungen zu Versammlungen direkt versorgen zu können. Wenn Sie zu den wissenschaftlich Beschäftigten der Heinrich-Heine-Universität gehören, so senden Sie uns eine undefinedE-Mail .

Hinweis: Wir können nur solche Adressen von Kolleginnen und Kollegen übernehmen, die auch in der Beschäftigtenliste der Verwaltung HHU und UKD (für Med.Fak.) enthalten sind.

Vorsitzende

Karin Vehlhaber

Tel.: +49 211 81-14963

Sekretariat

Ute Beyerlein

Gebäude: 16.11
Etage/Raum: 00.88
Tel.: +49 211 81-14963
Fax: +49 211 81-15618
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail senden Personalrat der wissenschaftlich Beschäftigten